Sportunterricht am Gymnasium Altenholz

RAHMENBEDINGUNGEN

Die Sportfachschaft am Gymnasium Altenholz besteht derzeit aus 12 Kolleginnen und Kollegen.

In der Klassenstufe 5 werden drei Sportstunden in der Woche erteilt. Ab der Klassenstufe 6 wird der Sportunterricht in jeweils einem Halbjahr zweistündig und im zweiten Halbjahr 3-stündig angeboten. Der Oberstufenunterricht erfolgt derzeit überwiegend im Klassenverband.

Die Fachschaft Sport bietet ein vielfältiges Unterrichtsangebot an, wobei zahlreiche Sportanlagen mit einer sehr guten Ausstattung einen abwechslungsreichen Sportunterricht ermöglichen. Neben einer modernen Dreifeldhalle einschließlich Kletterwand und Slackline-Vorrichtung, einer Leichtathletikanlage und mehreren Sportspielflächen steht dem Gymnasium Altenholz auch die 2011 gebaute Beachvolleyballanlage zur Verfügung.

 

INHALTE DES SPORTUNTERRICHTS

Selbstverständlich widmet sich die Fachschaft Sport sowohl den klassischen Sportarten (u.a. Leichtathletik, Gerätturnen, Schwimmen, Sportspiele) als auch den „Trend- und Funsportarten" (u.a. Klettern, Speedminton, Parkours, Slacklining, Flag-Football). Darüber hinaus wird das Sportangebot durch die Sportlehrkräfte und die Schülerschaft des Gymnasiums stetig überarbeitet und weiterentwickelt.

 

VERANSTALTUNGEN

Die folgenden bei den Schülerinnen und Schülern beliebten schulinternen Veranstaltungen organisiert die Fachschaft Sport:

Des Weiteren unterstützt die Fachschaft aktiv die Beteiligung an außerschulischen Sportveranstaltungen und nimmt regelmäßig erfolgreich an den nachstehenden Wettbewerben und Veranstaltungen teil:

Schulinternes Fachcurriculum Sport

 
Hier finden Se den aktuellen Stand des schulinternen Fachcurriculums:
 
 
Die Aufgabe eines schulinternen Fachcurriculums ist es, die Kerninhalte und Kompetenzen, die in den Fachanforderungen / Lehrplänen des Landes Schleswig-Holstein verbindlich vorgegeben sind, über die einzelnen Jahrgangsstufen hinweg aufzubauen. Das schulinterne Fachcurriculum bildet die Planungsgrundlage für den Fachunterricht und enthält konkrete Beschlüsse der Fachschaft über
  • anzustrebende Kompetenzen für die einzelnen Jahrgangsstufen
  • Schwerpunktsetzungen, die Verteilung und Gewichtung von Unterrichtsinhalten und Themen
  • fachspezifische Methoden (mit Bezug zum Methodencurriculum)
  • angemessene mediale Gestaltung des Unterrichts (mit Bezug zum Mediencurriculum)
  • Diagnostik, Differenzierung und Förderung,
  • Leistungsmessung und Leistungsbewertung (in Ergänzung zu den allgemeinen Vorgaben der Schule)
  • Einbeziehung außerunterrichtlicher Lernangebote und Ganztagsangebote.

Das Fachcurriculum berücksichtigt die Prinzipien des fächerverbindenden und fächerübergreifenden wie auch des themenzentrierten Arbeitens. Weitere Ausführungen zur Gestaltung des schulinternen Fachcurriculums finden sich im Kapitel 4 der Fachanforderungen.

Es wird regelmäßig evaluiert und weiterentwickelt.