Schule gestalten

SEB II web

"SCHULE GESTALTEN" lautet unser Leitsatz für den Qualitätsmerkmal Gremienarbeit.

Die Schule ist ein Teil unserer demokratischen Gesellschaft. Daher besteht die wichtige Aufgabe und Verpflichtung von Schule auch darin, die Mündigkeit und Selbstständigkeit der Schülerinnen und Schüler zu fördern. Es bedarf transparenter Strukturen, die alle Mitglieder der Schulgemeinschaft in die Entscheidungsprozesse einbeziehen. Jeder Einzelne soll sich für das Ganze und die anderen Mitglieder der Schulgemeinschaft verantwortlich fühlen. Alle schulischen Gremien sind in den intensiven Schulentwicklungsprozess einbezogen und stehen in einem ständigen Austausch miteinander.

Die Gremienarbeit im Rahmen des Schulgesetzes ist die Grundlage, wobei die Schulkonferenz die zentrale Entscheidungsinstanz der Schule ist. Die gewählten Vertreterinnen und Vertreter der Schüler- und Elternschaft sowie des Kollegiums beraten und beschließen über alle grundsätzlichen Angelegenheiten der Schule.

Eine wichtige Schnittstelle an unserer Schule stellt die Steuergruppe (Pro-AG) dar. Hier werden die zentralen Ziele der Schulentwicklung diskutiert, entsprechende Initiativen an die Gremien weitergeleitet und das Schulprogramm fortgeschrieben.

Jedes der hier vorgestellten Gremien leistet auf seine Weise einen unverzichtbaren Beitrag zu einer kontinuierlichen und systematischen Qualitätsentwicklung am Gymnasium Altenholz.

 

 

 

 

Schulkonferenz

Die Schulkonferenz ist das oberste Beschlussgremium dieser Schule, das im Grundsatz Beschlüsse über alle wesentlichen Fragen fasst. Die Schulkonferenz wird gebildet von 12 Lehrkräften, 12 Eltern- und 12 Schülervertretern und tritt meist einmal pro Halbjahr zusammen. Zurzeit leitet die Schulleiterin die Schulkonferenz und führt ihre Beschlüsse aus.

Die Schulkonferenz beschließt im Rahmen der geltenden Rechts- und Verwaltungsvorschriften über die Grundsätze der Erziehungs- und Unterrichtsarbeit an der Schule und über Grundsatzfragen von Lehrplänen, Stundentafeln, Lehrmethoden, Leistungsbewertung und Zeugniserteilung.

Zum Beispiel hat die Schulkonferenz des Gymnasiums Altenholz folgende Beschlüsse gefasst:

Sollten Sie Fragen zum Themenbereich Schulkonferenz haben, können Sie sich gerne an mich wenden!

 

Hoersting webCornelia Hörsting

Schulleiterin

 

 

 

 

Sitzungsprotokolle der Schulkonferenz (seit 2007):

JAHR    
2020    
2019 pdfProtokoll_SK_2019_06_04.pdf   pdfProtokoll_SK_2019_11_20.pdf
2018 pdfProtokoll_SK_2019_06_04.pdf  pdfProtokoll_SK_2018_11_22.pdf 
2017 pdfProtokoll_SK_2017_06_07.pdf  pdfProtokoll_SK_2017_11_09.pdf 
2016 pdfProtokoll_SK_2016_05_31.pdf   
2015 pdfProtokoll_SK_2015_05_27.pdf  
2014 pdfProtokoll_SK_2014_05_08.pdf pdfProtokoll_SK_2014_10_06.pdf
2013 pdfProtokoll_SK_2013_06_04.pdf pdfProtokoll_SK_2013_11_18.pdf
2012 pdfProtokoll_SK_2012-05-14.pdf pdfProtokoll_SK_2012-11-22.pdf
2011 pdfProtokoll_SK_2011-05-24.pdf  
2010 pdfProtokoll_SK_2010-03-11.pdf pdfProtokoll_SK_2010-12-01.pdf
2009 pdfProtokoll_SK_2009-06-30.pdf  
2008 pdfProtokoll_SK_2008-06-10.pdf pdfProtokoll_SK_2008-12-03.pdf
2007 pdfProtokoll_SK_2007-06-27.pdf pdfProtokoll_SK_2007-12-05.pdf

Schulentwicklungsausschuss

Um ihre Entscheidungen zur Schulentwicklung vor- und nachzubereiten und die Umsetzung des Schulprogramms sicherzustellen bildet die Schulkonferenz einen ständigen Arbeitsausschuss aus sechs Delegierten, der unter dem Vorsitz der Schulleiterin jeweils zwei Wochen vor und nach den Schulkonferenzsitzungen zusammentrifft. Diesem Schulentwicklungsausschuss gehören als Schulkonferenzmitglieder derzeit an:

  • Vorsitz: Cornelia Hörsting
  • für die Lehrkräfte: Carsten Droste, Lars Hollensen
  • für die Eltern: Dirk Sann, Carolina Hernekamp
  • für die SchülerInnen: Jonas Fischer, Rune Vollbehr

Die Mitglieder des Schulentwicklungsausschusses werden zu Beginn jeder Wahlperiode der Schulkonferenz neu gewählt. Die Gremien Lehrerkonferenz, Elternbeirat sowie Klassensprecherversammlung können bis zu zwei weitere ständige Mitglieder in den Schulentwicklungsausschuss entsenden. Als Gremienvertreter sind derzeit gewählt:

  • für die Lehrerkonferenz: N.N.
  • für den Schulelternbeirat: N.N.
  • für die Klassensprecherversammlung: N.N.

Gremien am Gymnasium Altenholz web

Weitere Informationen finden sich in derpdf Geschäftsordnung des Ausschusses.

 

Dokumentation der Ausschussarbeit

Einladungen       Protokolle
pdfSE_Ausschuss_Einl_13.11.2017.pdf   pdfSE_Ausschuss_Prot_13.11.2017.pdf
pdfSE_Ausschuss_Einl_04.12.2017.pdf   pdfSE_Ausschuss_Prot_04.12.2017.pdf
pdfSE_Ausschuss_Einl_08.01.2018.pdf   pdfSE_Ausschuss_Prot_08.01.2018.pdf
pdfSE_Ausschuss_Einl_19.03.2018.pdf   pdfSE_Ausschuss_Prot_19.03.2018.pdf
pdfSE_Ausschuss_Einl_28.05.2018.pdf   pdfSE_Ausschuss_Prot_28.05.2018.pdf
pdfSE_Ausschuss_Einl_29.10.2018.pdf   pdfSE_Ausschuss_Prot_29.10.2018.pdf
pdfSE_Ausschuss_Einl_29.04.2019.pdf    
    pdfSE_Ausschuss_Prot_05.06.2019.pdf
pdfSE_Ausschuss_Einl_28.10.2019.pdf   pdfSE_Ausschuss_Prot_28.10.2019.pdf
pdfSE_Ausschuss_Einl_16.12.2019.pdf    pdfSE_Ausschuss_Prot_16.12.2019.pdf
pdfSE_Ausschuss_Einl_17.02.2020.pdf    pdfSE_Ausschuss_Prot_17.02.2020.pdf

Lehrerkonferenz

So wie für die Eltern und Schüler gibt es auch für das pädagogische Personal (Lehrkräfte und sozialpädagogische Fachkräfte) ein Gremium, in welchem wichtige Themen der Schul- und Unterrichtsentwicklung diskutiert und beschlossen werden - die Lehrerkonferenz (LK).

In der Regel kommt das Kollegium einmal pro Halbjahr im Forum zur Lehrerkonferenz zusammen. Der Vorsitzende und ein Team von drei Lehrkräften (das "Vorbereitungsteam"), welches ihn in seiner Arbeit unterstützt, bereiten diese Sitzungen in Abstimmung mit dem Schulleiter detailliert vor. Bereits 14 Tage vor der Konferenz liegen die Diskussions- und Beschlussvorlagen in "roten Mappen" im Lehrerzimmer aus.

Im Jahr 2015 hat sich die Lehrerkonferenz eine Geschäftsordnung gegeben, die die Arbeit des Gremiums effizienter gestalten soll:

pdfGeschäftsordnung Lehrerkonferenz

Schülervertretung

SV 3Am Gymnasium Altenholz ist man stolz auf unsere bunte und vielfältige Schulgemeinschaft. Wir als Schülervertretung versuchen jedes Jahr wieder, diese in unserer Zusammensetzung so gut wie möglich abzubilden. Das Ergebnis dieser Bemühung habt ihr vor wenigen Wochen mit einer Mehrheit ins Amt gewählt.

Das sind wir nun also, eure SV. Zehn Vertreter, mit Janne Goergens als Schülersprecherin, repräsentieren die Schulgemeinschaft mit ihren verschiedenen Jahrgangsstufen, Klassen, Profilen und Interessen. Unterstützung erhalten wir dabei von unserem Aktiv-Team, das uns dabei hilft, Aktionen und Veranstaltungen zu realisieren, von denen ihr als Schülerschaft profitiert. Mit Mitgliedern der letzten SV sowie neuen Gesichtern sind wir eine schöne Mischung aus Erfahrung und frischen Ideen. Wir glauben nämlich, dass eine so tolle und engagierte Schülerschaft eine SV verdient, die sich für sie stark macht. Unser Ziel ist es daher, Bestehendes fortzuführen, Neues zu etablieren und dabei immer in engem Kontakt zu euch und den Lehrern zu stehen.

In diesem Sinne auf ein erfolgreiches Schuljahr 2020/21!

Eure SV

Sollet ihr Fragen und Anmerkungen haben, könnt ihr uns jederzeit unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! eine Nachricht schreiben oder ihr sprecht uns einfach persönlich in der Schule an. Wir freuen uns von euch zu hören!


Schülersprecherin: Janne Goergens

Stellv. Schülersprecherin: 

Präsident der Klassensprecherversammlung: 

Vertreter/-in im Landesschülerparlament: Jonas Fischer

 

Organigramm

Verbindungslehrer

Verbindungslehrer webHallo, wir heißen Grit Sebastian und Mirco Kuschel und sind die beiden von den Schülerinnen und Schülern gewählten Verbindungslehrer dieser Schule.

Die Verbindungslehrerinnen und Verbindungslehrer haben die Aufgabe, die Schülervertretung (SV) bei ihrer Tätigkeit zu beraten und zu unterstützen und bei Unstimmigkeiten und Konfliktfällen zwischen der Schülervertretung und der Schule oder der Schulaufsichtsbehörde zu vermitteln.

Vor allem jedoch stehen wir jeder/jedem von euch als Gesprächspartner zur Verfügung, wenn Ihr schulische Probleme, zum Beispiel auch im Verhältnis zu Lehrkräften, habt.

Sprecht uns einfach in der Pause im Lehrerzimmer an, dann vereinbaren wir einen Termin!

 

Personalrat

Der Personalrat vertritt die Interessen des Personals in der Schule. An unserer Schule nimmt ein Vertreter des Personalrats mit beratender Funktion am "Runden Tisch" (Treffen der erweiterten Schulleitung) teil. Zusätzlich verstehen sich die Personalratsmitglieder unserer Schule als Berater in juristischen Fragen, indem sie die Ordnung aller Abläufe (Wer bekommt welche und wie viele Klassenleitungen etc.) kontrollieren. Leitend bei all diesen Aufgaben ist das Motiv der Fürsorge.

Insgesamt wählen die Lehrkräfte unserer Schule drei Personalratsmitglieder für eine Amtszeit von zwei Jahren.

 

Gleichstellungsbeauftragte

Das Arbeitsfeld von Gleichstellungsbebeauftragten an Schulen in Schleswig-Holstein hat sich in den 20 Jahren seit der Einführung des Landesgleichstellungsgesetzes (und damit dieser Position) deutlich gewandelt und ausgeweitet. War die Gleichstellungsbeauftragte ursprünglich vor allem als "Frauenbeauftragte" tätig, vertritt sie heute im Sinne des "Gender Mainstreamings" gleichermaßen die Interessen von Frauen und Männern und setzt Impulse für die Thematisierung der gesellschaftlich, sozial und kulturell geprägten - und damit veränderbaren - Geschlechtsrollen von Frauen und Männern im Unterricht.

Seit dem Jahre 2006 ist die Gleichstellungsbeauftragte zudem Ansprechpartnerin und Beschwerdestelle in Fragen des Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetzes (AGG).  Ziel dieses Gesetzes ist, Benachteiligungen aus Gründen der Rasse oder wegen der ethnischen Herkunft, des Geschlechts, der Religion oder Weltanschauung, einer Behinderung, des Alters oder der sexuellen Identität zu verhindern oder zu beseitigen. 

Der Gleichstellungsgedanke wird an unserer Schule in Bezug auf das Lehrerkollegium genauso wie im Hinblick auf die Schülerschaft sehr ernst genommen. Die Gleichstellungsbeauftragte der Schule nimmt an den Sitzungen der erweiterten Schulleitung ("Runder Tisch") teil und wird bei pdfPersonalentscheidungen hinzugezogen. Nach Möglichkeit unterrichten in jeder Klasse sowohl männliche als auch weibliche Lehrkräfte , die Klassen werden möglichst ausgewogen mit Jungen und Mädchen eingerichtet. Schulleitung und Lehrerschaft achten auf eine gerechte Verteilung von Chancen und Belastungen auf beide Geschlechter. Wir bemühen uns, ein eventuell bereits festgesetztes Rollenverständnis von Jungen und Mädchen positiv zu beeinflussen.

Schülerinnen und Schüler werden über die besonderen Bildungsangebote am „Girls‘ and Boys' Day“ informiert und für die Teilnahme vom Unterricht freigestellt. Außerdem bieten wir in unregelmäßigen Abständen für Mädchen und Jungen ein Selbstbehauptungstraining an. Einige Angebote werden im nachmittäglichen Bereich der Offenen Ganztagsschule oder im begleitenden pädagogischen Programm der Orientierungsstufe gemacht, andere Fördermaßnahmen werden in das immer weiter ausgebaute individuelle Beratungssystem für Schülerinnen und Schüler mit schulischen oder persönlichen Problemen übernommen.

Bei Fragen zu den Themen Gleichstellung und Gleichbehandlung können Sie sich jederzeit an mich wenden.

 

Tina Brinker

Gleichstellungsbeauftragte

Förderverein

Die "Gesellschaft zur Förderung des Gymnasiums Altenholz e.V." wurde im Jahre 1973, also ein Jahr nach Gründung der Schule, ins Leben gerufen. Sie dient der Förderung der Bildungs- und Erziehungsanliegen unseres Gymnasiums.

Der Verein ist ein Zusammenschluss von Eltern, Lehrkräften, Ehemaligen sowie Freunden und Förderern. Gut 70 % der am Gymnasium Altenholz engagierten Menschen sind heute Mitglieder und ergänzen mit ihren Beiträgen die staatlichen Mittelzuweisungen, die für besondere Anliegen der Schule oft nicht ausreichen.

Schwerpunkte der Förderung sind kulturelle Aktivitäten von Klassen- oder Schülergruppen, Zuschüsse zu den Anschaffungen und Veranstaltungen der Musikgruppen und anderer AGs oder Projekte sowie Investitionen, die vorzunehmen der Schulträger entweder nicht verpflichtet oder nicht in der Lage ist: Der Auf- und Umbau der beiden Schulbibliotheken oder die Neugestaltung des Schulhofs wären ohne den Förderverein nicht möglich gewesen. Teure Geräte für die Naturwissenschaften, die Kletterwand in der Turnhalle, zahlreiche Laptops für einzelne Fachschaften sind dem Förderverein zu verdanken. Auf dem Schulhof stehen ein Fußballtor und zwei Tischtennisplatten, die der Förderverein finanziert hat.

Schülerinnen und Schülern aus wirtschaftlich schwachen Familien kommt der Verein mit Zuschüssen zu Klassen- oder Studienfahrten zu Hilfe.

Einmal im Jahr vergibt der Verein den Förderpreis des Gymnasiums als eine Anerkennung für Schülerinnen und Schüler, die sich in besonderer Weise um das Schulleben verdient gemacht haben. Es ist die höchste Auszeichnung der Schule.
Ein im Jahre 1997 unter dem Dach des Fördervereins gegründeter Arbeitskreis 'Ehemalige Schülerinnen und Schüler' widmet sich der Kontaktpflege unter den Ehemaligen aller Jahrgänge.
Schließlich eröffnet der Förderverein als privatrechtlich eingetragener Verein Möglichkeiten, die staatlich-kommunale Schulen bisher nicht haben: Ohne lange Entscheidungswege kann er Projekte fördern, die Cafeteria betreiben oder bei kostenpflichtigen Vorträgen als Veranstalter auftreten.

 

Vorstand

 

Neben den 'geborenen' Mitgliedern des Vorstands (Schülersprecher/in, Vors. des Schulelternbeirats, Schulleiter) besteht der Vorstand des Fördervereins z. Zt. aus den folgenden Mitgliedern:

1. Vorsitzender:             Sven Hägermann
Stellv. Vorsitzende:   Dr. Barbara Isensee
Stellv. Vorsitzende:   Dr. Tamara Pianos
Schatzmeisterin:   Irene Schün
Schriftführerin:      Christiane Jebautzke

Zu allen Vorstandsmitgliedern kann Kontakt über das Schulsekretariat aufgenommen werden.

 
 
 
 
Protokolle der jährlichen Mitgliederversammlungen des Fördervereins (seit 2007):
 
 
JAHR PROTOKOLL KASSENBERICHT ETAT
2021 pdf2021_Protokoll_MV.pdf pdfKassenbericht_2020.pdf pdfEtat_2021.pdf
2020 pdf2020_Protokoll_MV.pdf pdfKassenbericht_2019.pdf pdfEtat_2020.pdf
2019 pdf2019_Protokoll_MV.pdf pdfKassenbericht_2018.pdf pdfEtat_2019.pdf
2018 pdf2018_Protokoll_MV.pdf
2017 pdf2017_Protokoll_MV.pdf pdfKassenbericht_2016.pdf pdfEtat_2017.pdf
2016 pdf2016_Protokoll_MV.pdf pdfKassenbericht_2015.pdf pdfEtat_2016.pdf
2015 pdf2015_Protokoll_MV.pdf pdfKassenbericht_2014.pdf pdfEtat_2015.pdf
2014 pdf2014_Protokoll_MV.pdf pdfKassenbericht_2013.pdf pdfEtat_2014.pdf
2013 pdf2013_Protokoll_MV.pdf pdfKassenbericht_2012.pdf pdfEtat_2013.pdf
2012 pdf2012_Protokoll_MV.pdf pdfKassenbericht_2011.pdf pdfEtat_2012.pdf
2011 pdf2011_Protokoll_MV.pdf pdfKassenbericht_2010.pdf pdfEtat_2011.pdf
2010 pdf2010_Protokoll_MV.pdf pdfKassenbericht_2009.pdf pdf2010_Etat.pdf
2009 pdf2009_Protokoll_MV.pdf pdfKassenbericht_2008.pdf pdf2009_Etat.pdf
2008 pdf2008_Protokoll_MV.pdf    
2007 pdf2007_Protokoll_MV.pdf   pdf2007_Etat.pdf